Georg Plank

Besteuert uns Millionäre!

Armut im Angesicht großen Reichtums ist nicht nur ein sozialpolitischer Missstand, sondern bedeutet für die Benachteiligten auch eine Ausgrenzungserfahrung … Wenn Menschen, die viel besitzen, zugunsten anderer, die Mangel leiden, Verzicht leisten, dann führt dies, wie eine Untersuchung zeigte, nicht nur bei den Benachteiligten, sondern auch bei denen, die abgeben, zu einer Ausschüttung von Motivations- und Glücksbotenstoffen.

In absehbarer Zeit wird es neben der wachsenden Zahl an Milliardär*innen Menschen geben, die mehr als 1000 Milliarden Dollar besitzen. Ein System, das so eine Entwicklung inklusive der damit einhergehenden wachsenden Kluft zwischen Arm und Superreich fördert, kann nicht gesund sein. Auch wenn es Initiativen reicher Personen gibt, mindestens 50% ihres Reichtums für wohltätige Zwecke zu spenden, bejahe ich eine Rückkehr zu vernünftigen, sprich hohen Besteuerungen solcher Einkommen.
Wussten Sie, dass in den USA bis 1980 die Einkommenssteuer bei 70% lag und davor zeitweise bis zu 90% betrug? So viel zur Frage, ob die Forderung nach höherer Besteuerung von Superreichen naiv oder realistisch ist.

Hier einige Links zu entsprechenden Initiativen:
https://www.taxmenow.eu/
https://millionairesforhumanity.org/
https://www.youtube.com/watch?v=vcDlHvoU33M

Weitere Artikel

Gründer Georg Plank veröffentlicht wöchentlich Impulse für mehr Innovationen in christlichem Spirit und freut sich über zahlreiches Feedback. In Zukunft planen wir weitere Blogs durch unsere Referenten und Ecclesiopreneure.

Georg Plank·Vor 4 Tagen ·1 min. Lesedauer

Wie Gott uns schuf

Angesichts wachsender humanwissenschaftlicher Erkenntnisse über den Menschen als Individuum und als Sozialwesen bietet die paulinische Sicht einer „Einheit aller in...

Georg Plank·Vor 1 Woche ·1 min. Lesedauer

Liebe ist der Schlüssel

Für mich gibt es einen letzten Grund, auf dem das Ineinander und Zusammenspiel vieler, unterschiedlicher, ja letztlich einander immer auch...

Georg Plank·Vor 2 Wochen ·1 min. Lesedauer

Spielen ist mehr

In der Flow-Forschung, die ich im letzten Blog erwähnt habe, wird immer wieder mit dem Bild spielender Kinder versucht zu...

Georg Plank·Vor 3 Wochen ·2 min. Lesedauer

Musik baut Brücken

Die Musik aktiviert so gut wie alle neuronalen Areale, die unser Gehirn bei sozialen Interaktionen mit anderen Menschen ins Spiel...