Freude mitten im Elend
Georg Plank

Freude mitten im Elend

Freude im biblischen Sinn ist nichts Gemachtes. Sie ist nicht das Ergebnis oder die Folge von Inszenierungen, psychologischen Tricks oder genialen Gags. Freude als Frucht des Geistes ist ein Geschenk, das aus einer lebendigen Beziehung mit dem lebendigen Gott strömt. Sie erweist sich stärker als Krisen, Konflikte, Krankheiten und Tod. Christ:innen feiern zu Ostern und an jedem Sonntag die Auferstehungsfreude. Oft wirkt es nahezu paradox, wie Menschen in schlimmsten Situationen diese tiefe Freude im Herzen empfinden. Solche Menschen sind wie eine Kerze, die mitten in der Dunkelheit das Licht Gottes ausstrahlen und anderen Hoffnung geben. Es gibt sie Gott sei Dank auch heute – in Kriegsgebieten wie Ukraine, Jemen oder Syrien und in den Terrorzonen Afrikas, aber auch in den Elendsviertel oder Vereinsamungsinseln dieser Welt.

Die Lektüre des Philipperbriefs, des „Briefes der Freude“ mit der bekannten Aufforderung

„Freut euch im Herrn zu jeder Zeit! Noch einmal sage ich: Freut euch!“

(Philipper 4,4)

ist für mich immer wieder ein Trost in schwierigen Zeiten und Gemütszuständen. Seitdem ich weiß, dass Paulus dieses fantastische Werk der Weltliteratur im Gefängnis von Ephesos verfasst hat, ohne Hoffnung auf Befreiung, erstaunt es mich noch mehr, wie wunderbar die Beziehung zu Christus tatsächlich wirken kann!

Weitere Artikel

Gründer Georg Plank veröffentlicht wöchentlich Impulse für mehr Innovationen in christlichem Spirit und freut sich über zahlreiches Feedback. In Zukunft planen wir weitere Blogs durch unsere Referenten und Ecclesiopreneure.

Georg Plank·Heute ·2 min. Lesedauer
Inkrementell oder disruptiv

Inkrementell oder disruptiv?

Der jüngst verstorbene Grazer Verfassungsjurist und Politikwissenschafter Wolfgang Mantl sagte: "Wir müssen die wehenden Fahnen der Innovation an die starken...

Georg Plank·Vor 1 Woche ·2 min. Lesedauer
Mythos Priestermangel

Mythos Priestermangel?

Kirchen und Christ:innen sind nicht davor gefeit, von falschen Urteilen und Grundlagen auszugehen. Das kann zu unüberlegten Entscheidungen mit negativen...

Georg Plank·Vor 2 Woche ·2 min. Lesedauer
Alles wird schlechter!

Alles wird schlechter!

Die Evolution alles Lebendigen ist von Verbesserungen geprägt. Auch die Geschichte der Menschheit könnte man als Verbesserungsgeschichte deuten – leider...

Georg Plank·Vor 3 Wochen ·1 min. Lesedauer
Sind wir etwa schlecht

Sind wir etwa schlecht?

„Heißt das denn, dass wir schlecht sind?“ So fragen viele gereizt, wenn ich betone, dass Innovationen Verbesserungen zum Ziel haben...

Schreibe einen Kommentar

Newsletter

Ich möchte am Laufenden bleiben.