Georg Plank

Immer schon: Waldbaden

Studien zeigen, dass Menschen, die eine empathische Beziehung zur Natur haben, ein höheres Maß an zwischenmenschlicher Empathie zeigen – und umgekehrt … Wir können den Weg zur Empathie mit der Natur bahnen, indem wir unsere Lebensweise umweltfreundlich gestalten.

„Als ich ein Kind war, fuhren wir 2 bis drei Mal pro Jahr in die Oststeiermark, woher meine Eltern stammten. Meine Vorfreude war nicht nur deshalb groß, weil ich meine Großeltern wiedersehen konnte, sondern weil sie neben einem Wald wohnten. Und ich liebte den Wald! In Feldkirchen, einem Vorort von Graz, vermisste ich die Natur, vor allem Wälder. Heute liegt Waldbaden im Trend, und viele streiten darüber, ob Bäume kommunizieren können oder nicht.
Ehrlich gesagt, ist mir das ziemlich egal. Hauptsache, ich finde immer wieder Zeit, in einem Wald einzutauchen wie in eine stille Kirche.“

Weitere Artikel

Gründer Georg Plank veröffentlicht wöchentlich Impulse für mehr Innovationen in christlichem Spirit und freut sich über zahlreiches Feedback. In Zukunft planen wir weitere Blogs durch unsere Referenten und Ecclesiopreneure.

Georg Plank·Vor 4 Tagen ·1 min. Lesedauer

Wie Gott uns schuf

Angesichts wachsender humanwissenschaftlicher Erkenntnisse über den Menschen als Individuum und als Sozialwesen bietet die paulinische Sicht einer „Einheit aller in...

Georg Plank·Vor 1 Woche ·1 min. Lesedauer

Liebe ist der Schlüssel

Für mich gibt es einen letzten Grund, auf dem das Ineinander und Zusammenspiel vieler, unterschiedlicher, ja letztlich einander immer auch...

Georg Plank·Vor 2 Wochen ·1 min. Lesedauer

Spielen ist mehr

In der Flow-Forschung, die ich im letzten Blog erwähnt habe, wird immer wieder mit dem Bild spielender Kinder versucht zu...

Georg Plank·Vor 3 Wochen ·2 min. Lesedauer

Musik baut Brücken

Die Musik aktiviert so gut wie alle neuronalen Areale, die unser Gehirn bei sozialen Interaktionen mit anderen Menschen ins Spiel...