Mehr Früchte - das bewirkt Pastoral­innovation

Weniger Aufwand - mehr Nutzen! Das kann jeder lernen. Gemeinsam, voneinander und von Jesus Christus.

Mehr erfahren Video abspielen
Slider 1 - 1 Folie - Pastoralinnovation
Voneinander lernen

Von der Gründung zur Plattform

2014 machte sich Gründer Georg Plank überregional verfügbar. Die neue Pastoralinnovation Agora ermöglicht nun erweiterte Möglichkeiten für alle, die fachlich, theologisch und geistlich innovieren wollen.

  • Eine wachsende Palette von Themen
    erlaubt passgenaue Angebot
  • Im Referentenpool freuen sich Frauen und Männer
    mit Knowhow und Leidenschaft darauf, ihre Erfahrungen zu teilen
  • Viele Inhalte, Methoden und Empfehlungen
    stehen kostenfrei zur Verfügung
Grenzen überschreiten

Durch Begegnung und Kontrast klarer sehen

Heute zählt nicht die institutionelle Zugehörigkeit. In agilen Systemen lernen Führungs- und Nachwuchskräfte aus unterschiedlichen Bereichen voneinander.

  • Gemeindepfarrer erfahren von Start-up Unternehmen,
    wie aus einer Idee eine erfolgreiche Umsetzung wird
  • Offene Innovationsforen
    bieten Zeit und Raum für Inspiration, Austausch und Vernetzung
  • Online Formate
    erleichtern internationalen und überregionalen Wissenstransfer
Slider 1 - 3 Folie - Pastoralinnovation
Auf Früchte fokussieren

Durch „trial and error“ Ergebnisse anstreben

Oft passen Aufwand und Ergebnis nicht zusammen. Das frustriert und kostet Motivation. Es ist möglich, alles – auch Krisen, Widerstände und Scheitern – als Pflastersteine für Erfolg zu nutzen.

  • Traditionen
    müssen regelmäßig hinterfragt und erneuert werden, sonst erstarren sie.
  • Bestehende Angebote und wiederkehrende Prozesse
    bieten viele Möglichkeiten für intelligente und motivierende Erneuerungen.
  • Fehler dürfen passieren.
    Die einzige Regel lautet: Lerne daraus!
Slider-2---1-Folie---Pastoralinnovation
Fachliche Grundlagen

Innovieren ist gut erforscht und erlernbar.

Die meisten kirchlichen Führungskräfte wurden weder theoretisch noch praktisch für die Steuerung von Innovationsprozessen geschult.

  • Als Fachbegriff ist das Thema „Innovation“ gut erforscht.
    Wir vermitteln die fachlichen Aspekte von Innovation.
  • Jeder kann innovativ sein.
    Nichts ist so gut, dass es nicht verbessert werden kann.
  • Das einfache Rezept gibt es nicht.
    Erfolgreiche Innovationen sind das Ergebnis von Ausdauer, Arbeit und Übung.
Slider 2 - 2 Folie - Pastoralinnovation
Theologische Fundamente

Für Kirchen sind Innovationen ein Muss.

Geld? Personal? Lehre? Praxis? Moral? Hierarchien? All das mag wichtig sein. Wirklich unerlässlich für die Kirche Jesu Christi ist jedoch sein befreiender, lebendiger und kreativer Geist.

  • Innovationen sind theologisch gesehen
    Werke des Geistes, der „weht, wo er will“.
  • Kirchen ohne Innovation
    sind ein Widerspruch in sich.
  • Wer Erneuerungen, Verbesserungen, also Innovationen verweigert,
    behindert oder verleumdet, versündigt sich gegen den Heiligen Geist.
Slider 2 - 3 Folie - Pastoralinnovation
Geistliche Ausrichtung

Glaube ist fromm und handfest zugleich.

Christlicher Glaube verbindet Himmel und Erde, Gott und Menschen, Spiritualität und Aktion, Hoffnung und Planung, Gelassenheit und Ehrgeiz.

  • „Wer in Gott eintaucht, wird bei den Menschen auftauchen“ (P.M. Zulehner)
  • „Wenn jemand in Christus ist, dann ist er eine neue Schöpfung:
    Das Alte ist vergangen, Neues ist geworden. Das alles kommt von Gott.“ (2 Korinther 5,17)
  • Auch Strukturen sind Teil von Verkündingung.
    Daher muss auch die organisationale Körpersprache erneuert werden.

Wie kann ich ein Teil werden?

  • Leidenschaftlich innovativ
  • Mitarbeiten: Als Referent, Ecclesiopreneur oder Partner
  • Das verbindet uns alle: Leidenschaft für Erneuerung, praktische Erfahrungen und fundierte Theorien zu Innovationen im Geiste Jesu
Teil werden
Seminare leiten

Als Referent oder Referentin andere befähigen

Von gelungenen Beispielen in Kirchen, Unternehmen oder Vereinen kann man viel lernen. Als Referent vermitteln Sie theoretisches Knowhow und praktische Tools.

  • Sie sind Initiator oder Teil eines innovatives Projektes
  • Sie verfügen über Hintergrundwissen und praktische Methoden
  • Sie lieben es, andere stark zu machen
Teil werden
Unternehmerisch einsteigen

Als Ecclesiopreneur einen eigenen Bereich leiten

Sie wollen selbstständig einen bestehenden oder einen neuen Bereich entwickeln? Sie lieben Unabhängigkeit und unternehmerisches Denken?

  • Einer der bestehenden Bereiche von Pastoralinnovation fasziniert Sie
  • Viele Projekte sind noch im Anfangsstadium. Sie wollen eines davon leiten.
  • Sie haben eigene Ideen und wollen die Vorteile einer Plattform nutzen.
Teil werden
von Kooperationen profitieren

Partner werden und eigene Projekte skalieren

Sich gegenseitig inspirieren, Bälle zuwerfen und auf Projekte aufmerksam machen. Es gibt viele Möglichkeiten für Partnerschaften auf Augenhöhe.

  • Sie leiten eine Organisation oder haben innovative Angebote
  • Sie wollen von Netzwerken mit gemeinsamer Wertebasis profitieren
  • Sie sind interessiert an fairen finanziellen Vereinbarungen
Teil werden
Gründer und Geschäftsführer

Dr. Georg Plank

„2014 durfte ich Pastoralinnovation gründen. Wer würde abstreiten, dass Kirchen Innovationen brauchen? Und meint Innovation nicht das, was Christ:innen mit der Lebenskraft des Heiligen Geistes bezeichnen? Mit Leidenschaft, Kreativität und unternehmerischem Spirit bin ich überregional und in ökumenischer Offenheit verfügbar. Lasst uns diesem Geist viele Landeplätze bereiten!“

Georg Plank lebt in Graz und ist ehrenamtlich v.a. im kirchlichen Sportbereich aktiv.

georg.plank@pastoralinnovation.org
Mobil: +43-650-6036599

Innovationsforen

Manon Vollprecht

„Menschen zu verbinden, ihnen Raum für Austausch und Entwicklung zu geben – dies treibt mich an. Mit dem Innovationsforum (PfinXten, AM PULS TIROL) können wir hierbei neue Wege ausprobieren für eine zukunftsfitte, menschengerechte und solidarische Gesellschaft!“

Manon Vollprecht ist Sozial- und Politikwissenschaftlerin.

manon.vollprecht@pastoralinnovation.org
Mobil: +43-677-62400751

LIVT Gemeindevitalisierung

Johannes Seidel

„Fruchtbarkeit im Sinne Jesu hängt von der Grundausrichtung und der Kultur einer Gemeinde ab. Das wurde für mich besonders deutlich in local churches in London, Mailand, Halifax und Baltimore. Bei Pastoralinnovation engagiere ich mich für Gemeinden, die eine klare Vision finden möchten und unterstütze die Umsetzungsprozesse.“

Johannes Seidel bereitet sich seit 2021 in der Diözese Innsbruck auf die Priesterweihe vor.

johannes.seidel@pastoralinnovation.org
Mobil: +43-676-87307889

Online Seminare

Dr. Björn Hirsch

Björn Hirsch ist promovierter Theologe und Pastoralreferent. Als Gründer der Citypastoral Fulda, des ökumenischen Jugendnetzwerkes ALL FOR ONE und der Tourismuspastoral Rhön kennt er die innovativen Phasen von guten Ideen über die effiziente Umsetzung zu messbaren Ergebnissen. Seine Erfahrungen gibt er als Autor, Dozent, Konferenzsprecher und Ecclesiopreneur bei Pastoralinnovation an all jene weiter, denen die Zukunft der Kirche am Herzen liegt