Letzter Check vor dem Start

Warum bringt oft viel Aufwand wenig Nutzen?

Zur Anfrage

Worum geht es?

Innovationsstudien zeigen: Von 10 guten Ideen wird durchschnittlich nur eine tatsächlich umgesetzt. Das ist vielen vertraut. Wenige wissen allerdings, dass von 10 beschlossenen Projekten oder Maßnahmen, die es bis zur Umsetzung schaffen, wiederum nur eine die angestrebten Wirkungen erzielt.

Im kirchlichen Bereich kann man von ähnlichen Zahlen ausgehen. Das bedeutet: Es fließen enorme Mittel für die Entwicklung und Realisierung von Projekten, Maßnahmen, Umstrukturierungen etc. ohne die gewünschten Erfolge!

Es zahlt sich daher aus, vor der Umsetzung noch in einen letzten Check zu investieren, um die Erfolgswahrscheinlichkeit wesentlich zu erhöhen.

Denn mit der Umsetzung entstehen Kosten wie Arbeitszeit, materielle Ressourcen und nicht zuletzt die innere Motivation, etwas bewirken zu wollen. Wenn nun diese Wirkungen ausbleiben oder geringer ausfallen als erhofft, führt das verständlicherweise zu Frustration. Außerdem fehlen die bereits ausgegebenen Ressourcen für die Entwicklung neuer Projekte. Ein Teufelskreis entsteht, weil man einerseits aufgrund des Ist-Zustandes um die Notwendigkeit neuer Ansätze weiß, andererseits aber durch Fehlschläge vor eben solchen Neuansätzen zurückscheut.

Aus diesem Grund bieten wir das Angebot „Letzter Check vor dem Start“ an.

Vorteile für Auftraggeber:innen:

  • Potentiale entdecken, die aus Betriebsblindheit nicht wahrgenommen werden
  • durch Benchmarking mit vergleichbaren Projekten neue Chancen sehen und unnötige „Kinderkrankheiten“ vermeiden
  • Schwachstellen aufspüren, die ein an und für sich gutes Vorhaben scheitern lassen
  • Für die Zielerreichung Unnötiges identifizieren und so Kosten sparen
  • Mehr Wirkungen bei gleichen Kosten erzielen
  • Erfolgswahrscheinlichkeit messbar erhöhen
  • Aufmerksamkeit durch ungewöhnliche und kreative Ergänzungen generieren
  • und nicht zuletzt: überschaubare Kosten für diese externe Beratung

Konkrete Varianten dieser Beratung:

Variante 1: Der Auftraggeber übermittelt aussagekräftige Unterlagen zum geplanten Vorhaben und bekommt ein qualifiziertes Feedback zu den Themen Konzeptqualität, Potentiale, Schwachstellen und kreative Zusatzideen

Variante 2: In einer gemeinsamen Konferenz präsentiert der Auftraggeber das geplante Vorhaben mit Rückfragemöglichkeit und stellt relevante Unterlagen zur Verfügung. Danach prüfen wir das Vorhaben, erarbeiten ein schriftliches Feedback und präsentieren dieses wiederum in einem gemeinsamen Meeting mit dem Auftraggeber.

Sämtliche Unterlagen und Informationen werden selbstverständlich absolut vertraulich behandelt.

 

Informationen

Interessiert an einem letzten Check Ihres Vorhabens? Schicken Sie uns Ihre Anfrage und wir nehmen schnellstmöglich mit Ihnen Kontakt auf. Die Kosten richten sich nach Aufwand und Gesamtumfang.

Zur Person

Pastoralinnovation thematisiert Innovation aus fachlicher, theologischer und geistlicher Perspektive. Wir wollen diesen dynamischen Zusammenhang motivierend erlebbar machen und Instrumente für die kontextuelle Umsetzung vermitteln. So wollen wir dem Heiligen Geist viele Landeplätze bereiten – für alle Menschen dieser Erde!

Pastoralinnovation

Weitere Seminare

Was beschäftigt Sie am stärksten? Wo spüren Sie Innovationsbedarf? Woran wollen und sollen Sie arbeiten?

SYNERCUBE

SYNERCUBE Leadership Seminar

Deutsche Bischhofskonferenz

Mission Reichweite – Social Media Masterclass mit Christoph Krachten

Pastoralinnovation

Letzter Check vor dem Start

Pastoralinnovation

Gemeindevitalisierung LIVT PLUS

Pastoralinnovation

Gemeindevitalisierung LIVT BASIS

Newsletter

Ich möchte am Laufenden bleiben.