Pfingstkongress 2024 von Egbert Amann-Ölz

2015 fand unser erstes internationales Innovationsforum in St. Georgen am Längsee statt. Einer der Teilnehmer, Egbert Amann-Ölz, erfahrener Begleiter von Veränderungsprozessen und spirituell motivierter Führungskräftecoach, lädt auch dieses Jahr zu einem „Pfingstkongress“ ein. Das Thema: Vom Ich zum Wir. Aus der Kraft des EINEN-DEN die Welt gestalten. Vom 10. -20. Mai 2024 können Sie 30 Interviews mit inspirierenden Persönlichkeiten erleben. Zusätzlich gibt es Übungen und Kaminfeuerabende. Melden Sie sich an und lassen Sie sich inspirieren!

Zur Anfrage

Internationaler Online-Pfingstkongress von 10. bis 20. Mai "Vom Ich zum Wir" will friedliches Miteinander fördern - 30 Impulsgebende stellen sich der Frage "wie ein breites MIT-EIN-ANDER die Herausforderungen einer globalisierten Welt lösen kann"

Wien, 26.04.2024 (KAP) Dreißig Aktivistinnen, Ordensmänner, Unternehmerinnen und Autoren – darunter etwa Marlene Engelhorn, Michael Köhlmeier und Paul Lendvai – sprechen von 10. bis 20. Mai im Rahmen des Online-Pfingstkongresses über Möglichkeiten, gesellschaftliche Spaltungen zu überwinden. Unter dem Titel „Vom Ich zum Wir“ setze die Tagung „in Zeiten globaler Krisen und Herausforderungen, die im Alleingang nicht zu lösen sind“, auf ein friedliches Miteinander, hieß es in einer Ankündigung des Veranstalters Egbert Amann-Ölz. Der Unternehmensberater, Organisationsentwickler und Coach lädt Interessierte zur dritten großen Pfingstveranstaltung nach 2021 und 2022 ein. Eine Teilnahme ist nach Anmeldung kostenlos möglich.

Die Impulsgebenden und Teilnehmende stellen sich der Frage „wie ein breites MIT-EIN-ANDER die Herausforderungen einer globalisierten Welt lösen kann“. Der Kongress startet elf Tage vor Pfingsten und dauert bis Pfingstmontag. Die 30 Interviews sind über den Zeitraum von 10. bis 20. Mai verteilt und jeweils 48 Stunden frei abrufbar.

Die als Interviews gestalteten Beiträge nehmen die „zunehmende Ohnmacht gegenüber Krieg, Klima- und Flüchtlingskrise, Rechtsruck, und einer oft beschriebenen gesellschaftlichen Spaltung“ in den Blick. Ziel sei auch ein Überdenken bisheriger Wohlstandsbilder, die „vielfach auf nachkolonialen Ausbeutungsstrukturen gegenüber anderen Menschen, Völkern und ihren Lebensgrundlagen sowie unseres gemeinsamen Planeten“ aufgebaut sind, hieß es in der Ankündigung. Der Fokus liege auf einem „echten Wohlstand“, der allen Menschen ein gutes Leben ermöglichen sollte, so die Veranstalter.

Unter den rund 30 Impulsgebenden finden sich unter anderem der Publizist Paul Lendvai, die Ordensfrau und Theologin Martha Zechmeister, die Klimaforscherin Helga Kromp-Kolb und die frühere deutsche Vatikan-Botschafterin Anette Schavan. Die einstündigen Interviews mit ihnen sollen zu „einem tieferen Verständnis für die brennenden Fragen unserer Zeit und möglichen gemeinsam zu beschreitenden Lösungswegen“ führen.

Das zentrale Anliegen der Organisierenden Egbert und Christiane Amann-Ölz sei, den Blick auf das zu richten, „was uns zutiefst MIT-Menschlichkeit verleiht und verbindet“. Mit Blick auf Pfingsten seien die Teilnehmenden eingeladen, „die eigenen Überzeugungen zu reflektieren und diejenigen loszulassen, die das Leben und unsere Beziehungsfähigkeit einschränken und sich der Vision einer universellen Geschwisterlichkeit zu öffnen“.

Am Pfingstkongress 2021 und 2022 nahmen je mehr als 5.000 Menschen teil. Als humanitärer und ökologischer Beitrag wird für jede Anmeldung ein Schulkind in Krisengebieten mit einer warmen Mahlzeit versorgt und ein Baum gepflanzt. (Infos, Anmeldung und kostenlose Teilnahme: www.vom-ich-zum-wir.vision)

Informationen

Zur Person

Unternehmensberater, Organisationsentwickler und Coach mit Fokus auf die Begleitung von Wachstumsprozessen

Egbert Amann-Ölz

Weitere Seminare

Was beschäftigt Sie am stärksten? Wo spüren Sie Innovationsbedarf? Woran wollen und sollen Sie arbeiten?

Alexander Kaiser
Alexander Kaiser

Zertifikatslehrgang BerufungscoachingWaVe®

Leben hilft Glauben
Andreas Oshowski

Fortbildung: Leben hilft Glauben

Bedürfnisorientierte Projektausrichtung
Andreas Oshowski

Fortbildung: Mehr Frucht bringen - bedürfnisorientierte Projektausrichtung

Andreas Oshowski

Fortbildung "Wie in Ruinen Neues wachsen kann"

Wertorientierte Ritualbegleitung Marco Kargl
Marco Kargl

Werteorientierte Ritualbegleitung

Newsletter

Ich möchte am Laufenden bleiben.