Männer. Reden. Tacheles.

Es heißt, Männer reden eher über etwas, als über sich selbst. Männer. Reden. Tacheles. bietet einen exklusiven, geschützten, ritualisierten Rahmen zum Reden und Hören.

Zur Anfrage

Worum geht es?


Es heißt, Männer reden eher über etwas, als über sich selbst. Männer. Reden. Tacheles. (M.R.T.) bietet einen exklusiven, geschützten, ritualisierten Rahmen für Männer, um

  • miteinander eine andere, persönliche Art des Redens, Sich-Zeigens einzuüben,
  • wertschätzende Rückmeldung zu bekommen,
  • Unterstützung zu erbitten und anzunehmen.

Das gilt sowohl für spezifische Männerthemen wie persönliche Fragen des Glaubens. Es gibt keine Tabuthemen.Die Grundhaltung im Miteinander heißt: von Herzen hören – von Herzen reden.

Der methodische Ansatz ist stark ritualisiert. Die Struktur des Abends macht es möglich, ohne große Vorbereitung zu arbeiten. Das hat wesentlich damit zu tun, dass neben den ritualisierten und zeitlich streng kontingentierten Austauschrunden (Anfangs- und Anschlussrunden) die Verantwortung für die thematische Gestaltung bei jedem Teilnehmer selbst liegt.
Es wird also kein Programm vorgelegt, sondern eine Zeit angeboten, die die Teilnehmer für persönliche Themen nutzen können, bzw. es in der Gruppe lernen und einüben, es zu tun.

Struktur –vier Abende à zwei Stunden

  • Vorstellung und Einführung in die M.R.T. Struktur
  • Einübung in die Gestaltung der „Redezeit“ – wie die Gruppe nutzen?
  • Erster Abend: Grundfrage nach dem eigenen Bild vom Mann-Sein – und was hat das mit dem Glauben zu tun?
  • Zweiter Abend: Welche Männer haben uns geprägt – im gutem wie im schlechten? Und was hat das mit mir zu tun?
  • Dritter Abend: freie Themenwahl – wer will „arbeiten“? Und woran?
  • Vierter Abend: Umsetzung – wie die Männergruppe laufen lernt.
  • Geistliche Rahmung – Stille – Körperübung – Segen

Diese Veranstaltung kann sowohl digital als auch analog stattfinden.

Informationen

Als Gruppenbuchung möglich. Die Preisgestaltung richtet sich nach Gruppengröße, Dauer und Art der Veranstaltung (vor Ort, online oder hybrid). Gern erstellen wir Ihnen ein Angebot.

Zur Person

Frank Puckelwald ist Pastor der ev.-luth. Kirche in Norddeutschland (Nordkirche). Dort ist er seit 12 Jahren Referent für Spiritualität und engagiert sich u.a. in Ausbildung und Praxis der Geistlichen Begleitung. Darüber hinaus arbeitet er in der Einkehr- und Exerzitienarbeit nicht nur mit Stille und Meditation, sondern auch mit viel Bewegung und Selbsterfahrungselementen, damit Glaube sowohl im Geist als auch in der Seele und im Körper verankert sein kann. Seit gut 30 Jahren versucht er durch Männerarbeit in Gruppen und Einzelbegleitungen, Männer zu ermutigen, ihr Mann-Sein neu zu entdecken und weiterzuentwickeln.

Frank Puckelwald

Weitere Seminare

Was beschäftigt Sie am stärksten? Wo spüren Sie Innovationsbedarf? Woran wollen und sollen Sie arbeiten?

SYNERCUBE

SYNERCUBE Leadership Seminar

Deutsche Bischhofskonferenz

Mission Reichweite – Social Media Masterclass mit Christoph Krachten

Pastoralinnovation

Letzter Check vor dem Start

Pastoralinnovation

Gemeindevitalisierung LIVT PLUS

Pastoralinnovation

Gemeindevitalisierung LIVT BASIS