Spiritualität und Verbundenheit

Der Begriff der Spiritualität verknüpft neben einer erfahrungsbezogenen Glaubenspraxis auch den Wunsch nach ganzheitlicher Erfahrung, Deutung, Sinngebung und Verbundenheit.

Zur Anfrage

Worum geht es?

Der Begriff der Spiritualität hat weitgehend den der Frömmigkeit abgelöst. Gleichzeitig meint Spiritualität weit mehr. Sie verknüpft neben einer erfahrungsbezogenen Glaubenspraxis auch den Wunsch nach ganzheitlicher Erfahrung, Deutung, Sinngebung und Verbundenheit.

Dabei lassen sich vier Bereiche benennen:

  •  Verbundenheit mit dem SELBST (Selbstbild, Selbstverständnis)
  • Verbundenheit mit Schöpfung, Natur und Kosmos
  • Verbundenheit mit der Mitwelt,- dem DU und dem WIR
  • Verbundenheit mit dem göttlichen Geheimnis, Jesus Christus, dem SEIN SELBST

Vier Abende bieten einen Zugang zu den jeweiligen Bereichen durch Texte, Symbole, Übungen. Ziel ist es, den Begriff der Spiritualität zu vertiefen und ganzheitlich zu erfahren.

Struktur –vier Abende à zwei Stunden

  • Entfaltung der vier Aspekte der Verbundenheit mit den entsprechenden spirituellen Bezügen
  • Biblisch-theologische Grundlegung
  • Zugänge durch Übungen mit Symbolen, Bildern, Texten, Aufmerksamkeitsübungen
  • Austausch in Kleingruppen

Ziel der Veranstaltung

  • Spiritualität als Verbundenheit, Beziehungsgeschehen verstehen lernen
  • Neue Zugänge zu einer ganzheitlichen Spiritualität erleben und kennen lernen
  • Erweiterung der Sprachfähigkeit im Bereich Spiritualität
  • Anregung für Umsetzung in pastoralen Feldern (Gesprächskreise, Meditationsgruppen etc.)

Informationen

Als Gruppenbuchung möglich. Die Preisgestaltung richtet sich nach Gruppengröße, Dauer und Art der Veranstaltung (vor Ort, online oder hybrid). Gern erstellen wir Ihnen ein Angebot.

Zur Person

Frank Puckelwald ist Pastor der ev.-luth. Kirche in Norddeutschland (Nordkirche). Dort ist er seit 12 Jahren Referent für Spiritualität und engagiert sich u.a. in Ausbildung und Praxis der Geistlichen Begleitung. Darüber hinaus arbeitet er in der Einkehr- und Exerzitienarbeit nicht nur mit Stille und Meditation, sondern auch mit viel Bewegung und Selbsterfahrungselementen, damit Glaube sowohl im Geist als auch in der Seele und im Körper verankert sein kann. Seit gut 30 Jahren versucht er durch Männerarbeit in Gruppen und Einzelbegleitungen, Männer zu ermutigen, ihr Mann-Sein neu zu entdecken und weiterzuentwickeln.

Frank Puckelwald

Weitere Seminare

Was beschäftigt Sie am stärksten? Wo spüren Sie Innovationsbedarf? Woran wollen und sollen Sie arbeiten?

SYNERCUBE

SYNERCUBE Leadership Seminar

Deutsche Bischhofskonferenz

Mission Reichweite – Social Media Masterclass mit Christoph Krachten

Pastoralinnovation

Letzter Check vor dem Start

Pastoralinnovation

Gemeindevitalisierung LIVT PLUS

Pastoralinnovation

Gemeindevitalisierung LIVT BASIS

Newsletter

Ich möchte am Laufenden bleiben.