Frauen in der Kirche
Georg Plank

Frauen in der Kirche: nur Büro, Küche und Putzen?

Wie oft müssen sich in der Kirche engagierte Menschen vorwerfen lassen, dass die Kirche Frauen diskriminiert! Das betrifft hauptsächlich die katholische Kirche, weil sich Rom beharrlich weigert, Frauen zu den Weiheämtern zuzulassen. Damit sind Diakone, Priester und Bischöfe automatisch Männer. Mit Ausnahme einiger Beispiele wie Äbtissinnen bedeutete das seit Jahrhunderten, dass Entscheidungspositionen und qualifizierte Tätigkeiten nahezu ausschließlich von Männern ausgeübt wurden.

Stimmt dieser Befund auch heute noch? Werden Frauen auch heute noch nur im Büro, in der Küche oder im Kirchenputz zugelassen?

In der deutschsprachigen Welt schauen die Fakten anders aus. Während früher fast nur Priester seelsorgliche und pastorale Dienste ausübten, sind in vielen Diözesen mittlerweile mehr als die Hälfte des pastoralen Personals „Laien“ im kirchenrechtlichen Sinn, also nicht geweihte Christgläubige. Der Begriff taugt nicht für die von mir angesprochenen Personen, weil diese heutzutage ja theologisch gebildet, kirchlich angestellt und oft mit bischöflicher Sendung tätig sind. Innerhalb dieser „Laienprofis“, wie ich sie gerne in paradoxer Weise bezeichne, bilden in der Regel Frauen die Mehrheit.

Dazu vier Beispiele:

  1. Im pfarrlichen Bereich und in kategorialen Seelsorgediensten wie zum Beispiel in der Krankenhaus-, Jugend- oder Gefängnisseelsorge sind viele professionelle Frauen aktiv.
  2. Ähnlich verhält es sich im katechetischen Dienst. Innerhalb von etwa 50 Jahren haben sich die Zahlen umgedreht. Während früher über 80% der Religionslehrer männliche Priester waren, sind es heute über 80% kirchenrechtliche Laien, und davon in der Regel mehrheitlich Frauen.
  3. Als drittes Beispiel erwähne ich den Bereich der freien Erwachsenenbildung. Ohne Laienprofis, meist professionell tätige Frauen, würde dieser Bereich nicht mehr möglich sein. Diese Frauen üben sowohl verantwortliche Positionen in der Leitung aus als auch in unterschiedlichen thematischen Handlungsfeldern, die entsprechende Qualifikationen voraussetzen.
  4. Nicht zuletzt hat sich enorm viel in der theologischen Szene getan. In vielen Fakultäten des deutschsprachigen Raums sind mittlerweile hochqualifizierte Frauen nicht nur im Mittelbau führend tätig, sondern immer mehr Lehrstühle werden von Laienprofis, darunter vielen Frauen, innegehalten.

Weitere solche Fakten gibt es im Ordensbereich oder im weltkirchlichen Kontext. Ja selbst im Vatikan sind inzwischen nicht nur ein Viertel aller Angestellten weiblich, sondern unter Papst Franziskus wurden v.a. seit seiner Kurienreform verstärkt Frauen in Führungspositionen berufen nach der Devise: Entscheidend ist die Qualifikation und nicht die Weihe.

 

Hintergrund der aktuellen Blogstaffel:

Vor einigen Jahren beeindruckte und beeinflusste das Buch „Factfulness“ und die Stiftung „Gapminder“ meine Sicht der Welt und mein Denken über Probleme und deren Lösung.

In dieser Blogstaffel möchte ich einige Prinzipien dieses Buches auf die Kirche anwenden. Mit zehn simplen Beispielen soll aufgezeigt werden, dass auch in diesem Bereich wesentlich mehr Fortschritte erzielt werden konnten als von vielen wahrgenommen wird. Damit sollen Probleme und Rückschritte nicht geleugnet oder relativiert werden. Im Gegenteil, der Blick auf bereits Gelungenes soll Kraft und Kreativität auslösen, sich weiterhin lösungsorientiert und leidenschaftlich für Innovationen zu engagieren.

Weitere Artikel

Gründer Georg Plank veröffentlicht wöchentlich Impulse für mehr Innovationen in christlichem Spirit und freut sich über zahlreiches Feedback. In Zukunft planen wir weitere Blogs durch unsere Referenten und Ecclesiopreneure.

Georg Plank·Vor 2 Tagen ·4 min. Lesedauer
Die Kirche ändert sich überhaupt nicht

Die Kirche ändert sich überhaupt nicht

In meiner Dissertation habe ich mich mit dem Thema „Personalentwicklung in der Kirche nach dem Zweiten Vatikanum“ beschäftigt. Aus dem...

Georg Plank·Vor 1 Woche ·3 min. Lesedauer
Gottesdienst = Heilige Messe

Gottesdienst = Heilige Messe

Ende April gestalteten meine Frau und ich einen Gottesdienst zum Welttag der geistlichen Berufe. Da dieser Gottesdienst via ORF im...

Georg Plank·Vor 2 Wochen ·3 min. Lesedauer
Die kath. Kirche hat eine extrem steile Hierarchie

Die kath. Kirche hat eine extrem steile Hierarchie

Im Gespräch mit Unternehmer:innen beziehungsweise Führungskräften aus der Wirtschaft oder der Politik zeigen sich die meisten überzeugt, dass die katholische...

Georg Plank·Vor 3 Wochen ·3 min. Lesedauer
Frauen in der Kirche

Frauen in der Kirche: nur Büro, Küche und Putzen?

Wie oft müssen sich in der Kirche engagierte Menschen vorwerfen lassen, dass die Kirche Frauen diskriminiert! Das betrifft hauptsächlich die...

Schreibe einen Kommentar

Newsletter

Ich möchte am Laufenden bleiben.