Die ganze Geschichte der Osterinsel
Georg Plank

Die ganze Geschichte der Osterinsel

Was sagt Rutger Bregman zum Klimawandel? Wie lässt sich seine These vom „guten Menschen“ damit in Einklang bringen, dass die Menschheit in extrem kurzer Zeit das Leben auf unserem Planeten massiv gefährdet und an den Rand einer unumkehrbaren Katastrophe gebracht hat? Ist die Geschichte der Osterinsel, die immer wieder als negative Metapher für die ganze Erde dargestellt wird, tatsächlich so passiert, wie sie von vielen Wissenschaftler:innen interpretiert wird?

Bregman wörtlich: „Ich bin kein Skeptiker, was den Klimawandel angeht. Er ist die größte Herausforderung unserer Zeit, unserer Generation, und die Zeit drängt. Aber was mich sehr skeptisch macht, das sind die Untergangsszenarien. Ich bin skeptisch, wenn gesagt wird, dass wir zutiefst egoistisch oder, schlimmer noch, eine Plage seien. Ich bin skeptisch, wenn uns ein solches Menschenbild als realistisch verkauft werden soll. Und ich bin skeptisch, wenn unser Untergang als unvermeidlich hingestellt wird.

Zu viele Umweltschützer unterschätzen die Wehrhaftigkeit des Menschen. Und ich fürchte, dass ihr Zynismus zu einer sich selbst erfüllenden Prophezeiung werden kann, ein Nocebo, die entmutigt und die Erderwärmung dadurch nur beschleunigt. Auch die Klimabewegung braucht einen neuen Realismus.

Es besteht ein Unvermögen zuzugeben, dass neben Problemen auch Lösungen exponentiell wachsen können, sagte mir Professor Boersema. Es gibt keine Garantie, aber es ist möglich.

Genau das Gleiche geschah einst auf der Osterinsel. Als die Bäume verschwanden, entwickelten die Bewohner neue Landwirtschaftstechniken, die mehr Nahrung einbrachten. Kurz gesagt, die wahre Geschichte der Osterinsel ist eine Geschichte von Widerstandsfähigkeit und Einfallsreichtum. Es ist keine Botschaft einer Katastrophe, es ist eine Quelle der Hoffnung.“

Lesen Sie die ganze Geschichte der Osterinsel, die immer wieder als negative Metapher für die ganze Erde dargestellt wird, im Buch „Im Grunde gut“!

Foto: Ausstellung „Les journées photographiques de Léhon – Renaissance du vivant“ des Léhon Audio Photoclubs in der Bretagne im Sommer 2023

Weitere Artikel

Gründer Georg Plank veröffentlicht wöchentlich Impulse für mehr Innovationen in christlichem Spirit und freut sich über zahlreiches Feedback. In Zukunft planen wir weitere Blogs durch unsere Referenten und Ecclesiopreneure.

Georg Plank·Vor 4 Tagen ·3 min. Lesedauer
Begeisterung

Schlüssel Nr. 7: Begeisterung

Welche Momente der Begeisterung standen am Ursprung Ihres Engagements, Ihres Berufs oder Ihrer Hobbies? Was war Ihre erste Liebe, die...

Georg Plank·Vor 1 Woche ·2 min. Lesedauer
Menschen guten Willens

Schlüssel Nr. 6: Menschen guten Willens

Im Apostolischen Schreiben „Laudate Deum“ über die Klimakrise wendet sich Papst Franziskus an „alle Menschen guten Willens“. Er setzt damit...

Georg Plank·Vor 2 Wochen ·3 min. Lesedauer
Streiten, Scheitern und Stolz

Schlüssel Nr. 5: Streiten, Scheitern und Stolz

Es ist eine Binsenweisheit, dass Konflikte innerhalb einer Organisation möglichst intern ausgetragen und bewältigt werden sollen und nicht öffentlich. Nicht...

Georg Plank·Vor 3 Wochen ·3 min. Lesedauer
Vorteile für Zahler

Schlüssel Nr. 4: Vorteile für Zahler:innen

Eine Besonderheit der deutschsprachigen Kirchenwelt ist der verpflichtende Obolus für die Mitglieder der großen verfassten Kirchen, in Österreich bekannt als...

Schreibe einen Kommentar

Newsletter

Ich möchte am Laufenden bleiben.