Barmherzigkeit, nicht Opfer
Florian Mittl

Barmherzigkeit, nicht Opfer

1. Staffel, Folge 8 – Zeit: 08:41-13:35
https://www.angel.com/watch/the-chosen/episode/cebfed53-8ea7-4d19-89a1-1905f1f1a707/season-1/episode-8/i-am-he


Jesus und seine Freunde sind bei Matthäus zu Gast, es gibt viel und reichlich zu essen und die Stimmung ist gut. Aber nicht allen gefällt das: Yussuf, ein der Gruppe der Pharisäer (Gesetzeslehrer) angehörender Theologe, ist empört über die schlechte Gesellschaft, in der sich Jesus aufhält. Der „Bodensatz von Kapernaum“ ist hier versammelt, noch dazu im Haus eines Steuereintreibers.

Jesus verweist auf den Propheten Hosea: „Ich will Barmherzigkeit, und keine Opfer.“ Und: „Ich bin nicht gekommen, um die Gerechten zu rufen, sondern die Sünder.“ Papst Franziskus greift diese Worte auf, wenn er sagt, dass ihm eine „verbeulte Kirche, die verletzt und beschmutzt“ ist, lieber sei als eine Kirche, „die aufgrund ihrer Verschlossenheit und Bequemlichkeit krank ist.“

Schon mehrmals haben wir Yussuf, Shmuel und andere Pharisäer erlebt als Menschen, die ihre Rolle und ihren Auftrag sehr ernst nehmen. Sie sorgen sich um den rechten Gottesdienst, vergessen dabei jedoch, selbst Diener zu sein. Im Streben nach der rechten Verherrlichung Gottes grenzen sie all diejenigen aus, die eine andere Sicht haben oder eine andere Kultur mitbringen.

Jesus bleibt im Gespräch mit ihnen souverän und schöpft aus der Heiligen Schrift und der Tradition, die er jedoch ganz neu auslegt und lebt. Als Gaius, Matthäus‘ ehemaliger römischer „Leibwächter“, auftaucht, ziehen sich die Pharisäer zurück. Gaius versucht noch einmal, Matthäus „zur Vernunft zu bringen“ und sagt ihm schließlich einen Gefallen zu.

Impulsfrage: Wie viel “Yussuf” steckt in mir? Verurteile ich auch Praktiken und Ansichten anderer Glaubender, die nicht meiner Meinung sind? Welche konkret?

Pfingstkalender

Georg Plank·Heute ·1 min. Lesedauer
Beschleunigungskrisen

Beschleunigungskrisen

Die Öko-Krise, die Demokratie-Krise und die Burn-Out-Krise. Nach Hartmut Rosa, dem deutschen Soziologen, sind diese drei Beschleunigungskrisen signifikant für unsere...

Georg Plank·Vor einem Tag ·2 min. Lesedauer
Die ersten Takte

Die ersten Takte

Systole und Diastole, der Rhythmus von Anspannung und Entspannung ist uns wortwörtlich ins Herz geschrieben. Von Anfang an, geheimnisvoll. Erst...

Georg Plank·Vor 2 Tagen ·2 min. Lesedauer
Der wichtigste Fensterputz

Der wichtigste Fensterputz

Brillengläser müssen gereinigt werden, ein permanenter Kampf um gute Durchsicht. Ich weiß, wovon ich spreche. Ebenso brauchen die Fensterscheiben unserer...

Georg Plank·Vor 3 Tagen ·1 min. Lesedauer
Deponie oder Schatzkammer

Deponie oder Schatzkammer

Unser Herz kann tatsächlich eine problematische Deponie sein, in der Bosheit und Übles vor sich hinbrütet. Oder auch eine Schatzkammer....

Schreibe einen Kommentar

Newsletter

Ich möchte am Laufenden bleiben.