Der Jakobsbrunnen
Florian Mittl

Der Jakobsbrunnen

1. Staffel, Folge 8 – Zeit: 00:10-04:26
https://www.angel.com/watch/the-chosen/episode/cebfed53-8ea7-4d19-89a1-1905f1f1a707/season-1/episode-8/i-am-he


Am Beginn der achten und letzten Folge der ersten Staffel sehen wir im Vorspann Jakob, einen der Stammväter Israels. Jakob hat gerade ein Stück Land erworben, gräbt gemeinsam mit seinen Söhnen nach Wasser und freut sich über den guten Preis, den er erzielt hat. Allerdings meint Yassib, ein ortsansässiger Kanaaniter (Kanaan erstreckte sich von „Sidon bis Gaza“ [Genesis 10,19], entsprach also dem syrisch-palästinensischen Küstenstreifen inklusive Hinterland), dass dieses Land nichts hergibt und kein Wasser zu finden sei. Jakob lässt sich jedoch nicht entmutigen und vertraut darauf, dass Gott seine Familie führen wird, auch wenn es Generationen dauern sollte, bis sie ihr Ziel erreichen.

Auf die Frage, wie denn ihr Gott heiße, sagt Jakob: „El Shaddai“, was so viel wie „der Allmächtige“ bedeutet. Yassib fasst zusammen:

„Von allen Göttern, unter denen ihr wählen konntet, nehmt ihr euch einen unsichtbaren Gott, dessen Versprechen Generationen brauchen, bis sie wahr werden, der euch an seltsamen Orten rasten lässt und dir die Hüfte bricht? Das ist eine seltsame Wahl.“

Die beiden werden von Jakobs Söhnen unterbrochen, die tatsächlich Wasser gefunden haben. Jakob wendet sich lächelnd an Yassib: „Er hat uns erwählt.“

Die Kamera macht einen geschickten Schnitt und wir reisen vom Ursprung des Brunnens in seine Gegenwart, 2000 Jahre später. Eine Frau schöpft Wasser, es scheint sehr heiß zu sein und sie wirkt erschöpft. Diese Frau wird uns am Ende der Folge wieder begegnen.

Impulsfrage: Jakob wirkt sehr souverän und fest im Glauben, während Yassib Zweifel an dem guten Willen der Götter hat. Aber auch Jakob hat eine bewegte Geschichte mit „El Shaddai“. Die Sache mit der Hüfte kann man z.B. in Genesis 32,23-33 nachlesen.

Gibt es Zeiten in meinem Leben, in denen ich an Gottes gutem Willen für mein Leben gezweifelt habe? Was hat mir dabei geholfen, trotzdem an ihm festzuhalten?

Pfingstkalender

Georg Plank·Vor 5 Tagen ·2 min. Lesedauer
Fire, not Fear!

Fire, not Fear!

„Ich bin gekommen, um Feuer auf die Erde zu werfen. Wie froh wäre ich, es würde schon brennen!“ (Lk 12,49)...

Georg Plank·Vor über 0 Jahren ·2 min. Lesedauer
Sehkraft Herzensgüte

Sehkraft Herzensgüte

„Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“ Vielfach wird dieses Wort des französischen...

Georg Plank·Vor 1 Woche ·2 min. Lesedauer
Was macht den Menschen aus?

Was macht den Menschen aus?

Der Begriffs-Vorschlag von André Heller gefällt mir am besten: „Was den Menschen zum Menschen macht, ist Herzensbildung.“ Es zählt also...

Georg Plank·Vor 1 Woche ·2 min. Lesedauer
Never walk alone

Never walk alone

Es gibt nur ganz wenige Träume, die ich mir gemerkt habe. Einen davon möchte ich erzählen: Ich war unterwegs auf...

Schreibe einen Kommentar

Newsletter

Ich möchte am Laufenden bleiben.